Bioresonanz

Der Begriff „Bioresonanz“ bedeutet einerseits „Leben“ (griech. bios) und andrerseits „mitschwingen“ (lat. resonare). Sie ist eine von der Schulmedizin nicht anerkannte Regulationstherapie. Ihre Begründer, der Arzt Franz Morell und der Ingenieur Erich Rasche, sehen das elektromagnetische Feld, das nach ihren Erkenntnissen jeder Mensch erzeugt, als Basis. Dieses Feld zeigt sich in von Mensch zu Mensch unterschiedlichen Schwingungen und steuert alle Vorgänge im Körper.

Schwingungen, die uns beeinflussen

Chronische Entzündungen, Stress, Umweltgifte oder andere störende Einflüsse können laut der Bioresonanz diese Schwingungen ins Ungleichgewicht bringen und damit Beschwerden hervorrufen.

Der Behandlungsansatz

Bei der Bioresonanz messe ich Ihre individuellen elektromagnetischen Schwingungen. Dabei arbeite ich mit dem Gerät „Bioresonanz 3000“, das Ihre Schwingungen sozusagen „ausliest“. Die Störschwingungen werden gespiegelt und dann wieder an Sie zurückgeleitet. Durch diese Gegenschwingungen können nach Idee der Gründer der Bioresonanzbehandlung die krankmachenden Faktoren abgeschwächt und im Laufe der Behandlung neutralisiert werden.

Der Behandlungsablauf

Nach einer ausführlichen Anamnese entscheiden wir gemeinsam, ob die Bioresonanz für Ihre Beschwerden geeignet ist. Ich setze diese Behandlung in meiner Praxis auch begleitend zu anderen Therapieformen ein.

Die Messung und Behandlung erfolgt über Elektroden, die Sie in der Hand halten. Dies ist völlig schmerzlos.

Während dieser ungefähr 45 Minuten entspannen Sie sich im Liegen oder Sitzen. Wichtig ist, dass Sie mich sofort über jegliche Veränderung in Ihrem Befinden informieren, damit ich das in die Behandlung einfließen lassen kann.

Ist eine Bioresonanztherapie für jeden geeignet?

Patienten mit Herzschrittmacher dürfen nicht mit Bioresonanztherapie behandelt werden. Bei Schwangeren entscheide ich im Einzelfall über die Behandlung.

 

Wie reagiert mein Körper auf die Behandlung?

Bereits nach der ersten Sitzung berichten viele Patienten von einer Besserung der Beschwerden. Allerdings kann es auch zu einer kurzfristigen Verschlechterung durch die vermehrte Ausscheidung von Giftstoffen kommen. Darum empfehle ich Ihnen, in der Behandlungszeit vermehrt Wasser zu trinken, um diese Ausscheidungsreaktion des Körpers zu unterstützen.

Haben Sie noch Fragen oder sind sich unsicher, ob Ihre Beschwerden für eine Bioresonanzbehandlung geeignet sind? Rufen Sie mich gerne dazu an.

Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):
Der in meiner Praxis angebotenen Bioresonanzbehandlung liegt keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den  Texten kann weder eine Linderung noch eine Besserung eines Krankheitszustandes abgeleitet, garantiert oder versprochen werden. Bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.

 

 

Scroll to Top